Hallo, ich bin`s, die Lilli!

Vor nun schon sechs Jahren wurde ich der Bettelmafia weggenommen. Zum Glück! Die haben mir ganz schön Angst gemacht und ich war oft sehr traurig. Danach musste ich erst mal in Quarantäne und habe mich schrecklich gelangweilt. Aber meine Pfleger waren ganz lieb zu mir, bis schließlich meine neue Familie kam und mich mitgenommen hat.
Was soll ich sagen… Hier ist es echt dufte! Ich hab nicht nur mein eigenes Bett und ganz viele Spielsachen bekommen, sondern sogar ein eigenes Sofa. Naja, eigentlich gehörte es meinem neuen Frauchen und Herrchen.
Sie gehen jeden Tag mehrere Stunden mit mir raus und in der Natur kann ich laufen und toben. Wenn wir heimkommen, dann wird gekuschelt und ich bekomme ganz leckere Sachen zu essen. Alles nur für mich ganz alleine. Sogar eine eigene Hundeschule und einen eigenen Hundeladen habe ich hier.
Als ich die Hausschuhe von meinem neuen Frauchen aufgegessen habe, haben die alle nur gelacht und niemand war böse mit mir. Da wusste ich, hier kann ich bleiben, hier werd ich geliebt. Die sagen auch, dass ich jetzt zur Familie gehöre und für immer dableiben darf. Vor anderen Hunden und vor Autos hatte ich meistens noch Angst. Ich bin immer stehengeblieben und hab mich nicht mehr bewegt. Aber ich hab bisher einfach noch nicht viel gesehen von der Welt.
Mein Frauchen war sehr geduldig mit mir und inzwischen macht mir das keine Angst mehr.
Wir machen sogar zusammen Urlaub! Das ist immer super spannend.
Inzwischen sind wir viel im schönen Allgäu und ich genieße jeden Tag in meinem Hundeleben.
Und ich hoffe, dass die anderen aus der Quarantäne auch so ein Glück haben werden wie ich.
Bis dann, Eure Lilli

Alle Neuigkeiten