Das neue, multifunktionale Hundehaus des Tierheims ist endlich fertig und konnte kurz vor Weihnachten, nach einiger Verzögerung wegen Corona und anderer Hindernisse, endlich in Betrieb genommen werden.

Das neue Hundehaus bietet Platz für 60 Hunde und ersetzt in erster Linie die bisherige Hundequarantäne. Diese war baufällig, entsprach nicht mehr den Standards und platzte aus allen Nähten, weshalb ein Neubau hermusste. Unsere Tierärztinnen und Tierärzte wurden direkt in die Planungsphase involviert, um am Ende ein multifunktionales, modernes Haus entstehen zu lassen, in welchem sich die Tiere auch den Umständen entsprechend wohlfühlen können. Hinter dem 2016 eröffneten Katzenhaus entstand so der neue Flachbau mit 1600 Quadratmetern.

Viele Fenster zum Innenhof oder mit Blick auf das Freigelände sorgen für viel Lichteinfall. Sogar kleine Terrassen stehen für die meisten vierbeinigen Gäste zur Verfügung. Es gibt eine Station für Fundhunde, in der von der Polizei aufgegriffene Tiere auch nach Geschäftsschluss untergebracht werden können, dahinter liegt eine separate Krankenstation. Außerdem wird das Hundehaus einen großen (Tollwut-) Quarantäne-Bereich sowie eine Abteilung für Verwahrhunde (ohne Quarantäneauflage) haben. Jede Abteilung im neuen Haus erhielt eine eigene Schleuse, damit sich die Tiere nicht mit möglichen Krankheiten anstecken können, außerdem gibt es auch überall separate Futterküchen.

Im neuen Hundehaus werden ausschließlich Hunde untergebracht sein, die (noch) nicht zur Vermittlung stehen. Anfang Dezember durften schon 20 Hunde in die neuen Räumlichkeiten umziehen. Mit der Abteilung der Fundhunde werden demnächst etwa noch mal fünf bis zehn Fellnasen dazustoßen. Die Vermittlungshunde werden weiterhin in den Hundehäusern 1 – 4 untergebracht.

Tierarztzentrum noch in Bau

Direkt neben dem Hundehaus entsteht derzeit zudem ein neues Tierarztzentrum, für alle Tierarten, mit getrennten Wartebereichen für Hunde und Katzen sowie Kleintiere, mit zwei Behandlungszimmern, Räume für Ultraschall und Röntgen, einer Apotheke sowie zwei OP-Sälen mit Aufwachräumen für die Tiere. Auch an die Mitarbeiter des Tierheims ist beim Bau des Tierarztzentrums gedacht worden: Im Ober- und Dachgeschoss entstehen vier 55 bis 65 Quadratmeter große Wohnungen.

Alle Neuigkeiten